WWW = Wer benötigt Warum eine Webseite?

Jeder der im Beruf selbständig ist, Organisationen jeglicher Art, private Personen mit einem Hobby, Studenten und Arbeitssuchende!

Beruflich ist es immer vom Vorteil durch Transparenz seine Kunden zu interessieren.
• Was nützt eine Visitenkarte oder ein Inserat in der Zeitung wenn:
• kein Hintergrundwissen zur Verfügung steht,
• drängende Fragen nicht beantwortet werden,
• keine Vergleichsmöglichkeiten zu Mitbewerbern bestehen oder
• Ihr Alleinstellungs-Merkmal fehlt?
Antwort: Es nutzt wenig bis Nichts!!

Folgendes könnten Sie auf Ihrer Webseite veröffentlichen:
• Ihr gesamtes Leistungsspektrum,
• Ihre gesamte Produktpalette,
• kurzfristige Sonderangebote,
• Download-Bereich für Informations-Material, Formulare, Flyer,
• Öffnungszeiten,
• alle Kontakt-Möglichkeiten und
• immer wieder Hinweise warum Sie einzigartig sind.

Organisationen haben oft die gleiche Problematik:
• viel Erklärungsbedarf für ihre Existenz und
• zu wenige Gelder für die Realisierung der Vorhaben!

Es gibt viele Menschen die sich interessieren und engagieren möchten, aber es fehlen:
• das Spendenkonto,
• der Ansprechpartner,
• die E-Mail-Adresse,
• die Telefon-Nummer und
• ein Download-Bereich für Informations-Material, Logos, Plakate und Flyer.

Privatpersonen mit einem gemeinsamen Hobby sind oft geographisch weit verstreut.
Über eine Webseite können angeboten werden:

Veranstaltungskalender,
Event-Hinweise,
Informationen für Einsteiger,
einen eigenen Chatraum und
eigene Angebote oder Suchen nach Artikel oder Produkte.

Studenten mit dem Willen einen interessanten Arbeitsplatz zu bekommen.
Über eine Webseite können angezeigt werden:

• Selbstdarstellung,
• bisherige Abschlüsse,
• das Praktikum oder mehrere Praktika,
• soziale und andere gesellschaftliche Aktivitäten,
• eigene Veröffentlichungen,
• Zuarbeiten für den Lehrkörper und
• seriöse Fotos oder anderes Bildmaterial.

Arbeitssuchende die sich dem Arbeitgeber modern präsentieren wollen und zeigen das sie im Zeitalter des Internets angekommen sind und damit bewusst umgehen können. Also auch außerhalb von Facebook und Co. eigene Kreativität beweisen mit:
• einer Selbstdarstellung,
• bisherige Abschlüssen,
• Weiterbildungen,
• vorzeigbaren Erfolgen im Berufs- und Arbeitsleben,
• soziale und andere gesellschaftliche Aktivitäten,
• besondere Fähigkeiten und Fertigkeiten,
• Hobbys
• besondere Schwerpunkte in Ihrem Leben und
• seriöse Fotos oder anderes Bildmaterial.


Suchbegriffe für diesen Beitrag
Einzelgewerbetreibende, Beruf, Organisation, Privatpersonen, Studenten, Arbeitssuchende

Kommentare sind geschlossen.